17.09.19 04:05 N4 Jahnplatz – Altenhagen

Gestern wurde ich während einer Fahrt in einem von moBiels Nachtbussen darauf aufmerksam, wie ein sehr betrunken wirkendes Mädchen von der Busfahrerin, aus dem Bus geworfen wurde, weil sie nicht in der Lage war zu bezahlen. Zuvor hatte ihr Security Kollege sie darauf aufmerksam gemacht, dass das Mädchen nicht bezahlt hat und zusätzlich auch eine ziemlich kurze Hose trägt. 

Das Mädchen war wirklich nicht in guter Verfassung, wirkte durcheinander und verloren. Daraufhin reagierten einige Passagiere und warfen der Busfahrerin vor, dass es unverantwortlich sei, eine hilflose Person wegen 2,80€ auf die Straße zu setzen und zu riskieren, dass ihr etwas schlimmeres zustößt. Sie stiegen anschließend mit aus, um dem Mädchen Hilfe zu leisten.

Der selbstgerechte Kommentar der Busfahrerin darauf hat mich wirklich sprachlos gemacht. Sie sagte: wenn das Mädchen jetzt vergewaltigt werde, hätte sie es ja auch nicht anders gewollt, wenn sie den Kopf doch so voller Alkohol hat. Ihre Kollegen der Security pflichteten ihr daraufhin bei.

So etwas aus dem Mund einer weiblichen Busfahrerin zu hören hat mich ehrlich gesagt schockiert. Ich, als weibliche Nutzerin der öffentlichen Verkehrsmittel fühle mich nach dieser Situation extrem unsicher, wenn ich nicht einmal vom Personal der öffentlichen Verkehrsmittel Hilfe erwarten kann. Seit wann ist eine Vergewaltigung oder ähnliches die eigene Schuld. Seit wann ist es okay, einfach wegzuschauen und eine Person, nachts und mitten im Nirgendwo, ihrem Schicksal zu überlassen.

Von moBiel würde mir wünschen, dass intern Regeln für solche Fälle aufgestellt werden, natürlich auch zum Schutz der Mitfahrer. Mir ist bewusst, dass nicht jeder einfach ohne zu bezahlen den Bus benutzen darf, jedoch halte ich es für die Pflicht der Mitarbeiter im Zweifel für Hilfe zu garantieren.

 

Mein Erstes Interview

Sonnenbrille – Le Specs | Mantel – Zara | Hose – Zara | T-shirt – H&M | Sneaker – Adidas | Gürtel – Mango

Es scheint fast so als wäre der Sommer endlich angekommen, deshalb zeige ich euch heute ein für meine Verhältnisse sommerliches Outfit, welches ich übrigens auch zu meinem ersten richtigen Zeitungsinterview getragen habe. Den Artikel könnt ihr übrigens hier nachlesen. Tatsächlich ist dies aber gar nicht der erste Artikel über mich, denn bereits vergangenen Herbst wurde ein nicht so netter Onlineartikel über mich geschrieben. Meine erste Begegnung mit der Presse verlief also alles andere als gut. Aussagen aus dem Zusammenhang reißen? Check. Worte im Mund umdrehen? Check. Keine genauen Quellen angeben? Check. Umso glücklicher bin ich aber, dass jetzt wenigstens der zweite Artikel über mich gut geworden ist!
Lisa Schnatz - Modeblog - Bielefeld - Le Specs Halfmoon Magic

Lisa Schnatz - Modeblog - Fashionblog - Bielefeld - Portrait

Nach der Party ist vor der Party

Lisa Schnatz | Modeblog | Bielefeld

Lisa Schnatz | Modeblog | Bielefeld | Fashionblog

 

Kennt ihr das wenn ihr einfach eine Sache so lange vor euch herschiebt, bis es dann so viel zu spät ist, dass es schon wieder peinlich ist. So ist das bei mir mit diesem Post, den ich mittlerweile schon seit einigen Wochen versuche zu schreiben, aber einfach nicht fertigstelle. Ich habe ihn liebevoll nach dem benannt was er zeigt, ein Partyoutfit am morgen nach einer Nacht im Club und kurz bevor der nächsten. Ehrlicher könnte eine Überschrift wohl nicht sein, denn wenn es eins gibt was aktuell mein Leben beherrscht dann wohl wöchentliches feiern gehen. Ein bisschen fühle ich mich wieder wie damals mit 16, wobei ich sagen muss, dass jetzt natürlich alles viel einfacher und entspannter ist. Trotzdem erlebt man auch ziemlich viel, worauf ich gerne verzichtet hätte, aber darüber werde ich euch in einem extra Post mehr erzählen. 

Ihr seht hier übrigens meine etwas mehr alltagstaugliche Version der Netzstrumpfhose, obwohl ich die klassische Variante auch wirklich feiere. Trotzdem ist mit ein Partyoutfit mit Netzstrumpfhose dann doch eher etwas zu krass, man muss den Ärger ja auch nicht provozieren. Ich denke ihr versteh vielleicht was ich meine. 

Außerdem möchte ich euch noch von einem anderen kleinen Dilemma erzählen. Meiner Haarfarbe. Man erkennt es Dank des schlechten Sonneneinfalls nicht so sehr, aber meine Haare, bzw. Ansätze in diesem Post sind komplett orange. Aber auch diese Story verdient eigentlich ihren eigenen Post.

 Jacket – Zara | Jumpsuit – Zara | Tights – H&M | Boots – Zara

Lisa Schnatz | Modeblog | Bielefeld | Fashionblog

A Hymn Called Faith And Misery

Top – Zara | Rock – H&M | Boots – Dr. Martens

Hallelujah, endlich mal wieder ein Outfitpost. Ich hatte um ehrlich zu sein nie vor eine Pause einzulegen, aber irgendwie ist mir die Kotrolle aus der Hand genommen worden. Eventuell könnte es aber auch mit dem vielen feiern zusammenhängen und damit dass ich am morgen, oder besser gesagt am Tag, danach nicht besonders fotogen bin. 

Immerhin habe ich es am vergangenen Wochenende geschafft Fotos zu machen, das gute Wetter wollte ich mir auch nicht entgehen lassen. Trotzdem hat es auch Vorteile, dass das Wetter wieder so mies ist, ich habe nämlich ca. 50 neue Kleidungsstücke, die ich euch noch nicht gezeigt habe und die eher in die Winterkategorie gehören. Die Dr. Martens gehören übrigens dazu, aber da ich mich seit November darauf freue, sie euch zu zeigen, musste ich sie auch mal bei 15 Grad anziehen. Sie sind wirklich mein absolut stetiger Begleiter im vergangenen Winter geworden. Eigentlich bin ich ja eher so ein Mensch, der jeden Tag andere Schuhe trägt. Nicht mehr seit dem ich diese Boots habe.

Übrigens ist dieses Modell deutlich wärmer und bequemer als das Standard Modell. Außerdem habe ich gelernt, dass es sich durchaus lohnt, Dr. Martens bei Amazon zu bestellen, sie kommen dann zwar aus dem Umland, sind aber mit Versand immer noch deutlich günstiger. Nichts macht mich glücklicher als coole Schuhe günstiger zu bekommen! 

UPDATE: so wie es aussieht sind die Schuhe offensichtlich teurer geworden, besonders bei Amazon kosten sie fast 100€ mehr. Aktuell sind sie bei Asos am günstigsten, aber leider ausverkauft. Lisa Schnatz - Modeblog - Beautyblog - Fashionblog - style - Bielefeld

Lisa Schnatz, Bielefeld, Modeblog, Blogger, fashionblog Lisa Schnatz, Bielefeld, Modeblog, fashionblog